Technologie und Kontrolle

KONTINUIERLICHE TECHNOLOGISCHE VERBESSERUNG FÜR DIE QUALITÄT UNSERER PRODUKTE
Bei Farmina sind wir der Meinung, dass Technologie ein Freund sein kann, insbesondere dann, wenn sie als Werkzeug dient, um die Qualität unserer Produkte zu verbessern. Wir sind stetig auf der Suche nach den neuesten Innovationen, welche es uns möglich machen, unsere Mission zu verfolgen: natürliches Futter herzustellen, dessen Wirksamkeit wissenschaftlich belegt ist.
Bei der Produktion unserer Produkte verwenden wir zwei einzigartige Technologien sowie einen speziellen Verpackungsvorgang, welche es uns ermöglichen, die Qualität unserer Produkte zu verbessern, während die Natürlichkeit erhalten bleibt.

Technologie
Doppelschnecken
Der Doppelschneckenextruder wird vor allem auf dem Gebiet der Nahrungsmittelproduktion für den Menschen genutzt. Dieser gewährleistet auf mechanische Weise eine bessere Verkleisterung der Stärke und eine um 20-25% bessere Verdaulichkeit des Produkts. Das Endergebnis ist eine geringere Denaturierung der Nährstoffe und führt zu einer erhöhten Verträglichkeit.

Vakuum-Beschichter
Der Einschluss von Fett im Produkt wird durch den Vakuum-Beschichter durchgeführt, welcher die perfekte Aufnahme von Lipiden in den Kroketten gewährleistet. Diese Technologie ermöglicht uns zudem, die Vitamine auch bei niedrigeren Temperaturen einzuschließen und so thermischen Stress zu vermeiden, um die Vitamine länger zu erhalten – Farminas Konzept der „Long Life Vitamins".

Verpacken unter Schutzatmosphäre
Große Aufmerksamkeit wird dem Arbeitsschritt des Verpackens mit Stickstoff gewidmet. Ein flüchtiges Gas, das sich auflöst, sobald Sie den Beutel öffnen, ersetzt den Sauerstoff und verhindert die Oxidation. So werden die Frische und damit der Geschmack erhalten. Ein Verfahren, welches ebenfalls in der menschlichen Lebensmittelproduktion angewendet wird und die Erhaltung der Nährstoffe über längere Zeit sicherstellt.

Qualitätskontrolle
Strikte Kontrollen bei einem Produkt mit maximaler organoleptischer und ernährungswissenschaftlicher Qualität.
Die Qualitätskontrolle ist in der Lebensmittelproduktion sehr wichtig, da es dem Kunden in Bezug auf die Qualität, Frische und Unversehrtheit ein Produkt höchster Güte garantiert. Unser System zur Qualitätskontrolle überwacht den gesamten Produktionsprozess. Angefangen bei der Auswahl unserer Lieferanten und der Rohstoffe bis hin zur Kontrolle der Fertigungsabläufe, beenden wir unsere strenge Kontrolle am fertigen Produkt, bevor es verpackt wird und abschließende Kontrollen durchläuft.

Farmina investiert erheblich in eine kontinuierliche Qualitätskontrolle. Unser Team überprüft regelmäßig alle Rohstoffe und kann jede Charge bis zu 18 Monate lang zurückverfolgen. Alle Rohstoffe durchlaufen ein strenges Prüfungsverfahren und stammen von zertifizierten Lieferanten. Die Produktionsabläufe sind genauestens nachvollziehbar, was es Farmina im Bedarfsfall möglich macht, sofort einzugreifen und die Stationen jeder Futterpackung zu rekonstruieren. Zusätzlich erlaubt die NIR-Analyse (Infrarotanalyse) der Rohstoffe und fertigen Produkte eine vollständige Echtzeitüberprüfung.

Unser eigenes Labor wird zusätzlich durch externe Labore in allen Belangen der Futtersicherheit unterstützt, wobei ein genau definierter Analyseplan angewendet wird. Im Zusammenhang mit der Überwachung legen wir besonderen Wert auf alle Aktivitäten, welche die Abwesenheit von Mykotoxinen und Aflatoxinen (Schimmelpilzen) sicherstellen.

Just in time
Ein immer frisches und für alle Sinne ansprechendes Produkt von höchster ernährungswissenschaftlicher Qualität.
Wir haben eine Arbeitsmethode entwickelt, die es uns erlaubt, unseren Tieren ein frisches Produkt zu liefern: Das ‘Just in time‘-Konzept. Unser Futter wird erst dann produziert, nachdem es von unseren Geschäftspartnern bestellt wurde. Dies bedeutet, dass wir unsere vierbeinigen Freunde immer mit frischen Produkten in bester ernährungswissenschaftlicher und organoleptischer Qualität versorgen können.
Weiterhin erlaubt es uns dieser Prozess, dass wir unseren Vertriebspartnern Futter liefern, welches im Durchschnitt gerade einmal vier Tage alt ist. Keine Reste, kein Lager. Unsere Arbeitsmethoden ermöglichen es uns, kurzfristig hochqualitative Produkte anzubieten.